Es sind keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Zurück zu den Angeboten

0 Angebot(e) 0.00€
Ihr Warenkorb ist leer
slideshow 1

Heute schon an Morgen denken - Nachhaltigkeit im Katholischen Familienzentrum

14. Studientag der Katholischen Familienzentren 

am 10. März 2020 im Maternushaus Köln

Die Brundtland-Kommission* definierte den Begriff der Nachhaltigkeit bereits im Jahr 1987 als Erfordernis „den Bedürfnissen der heutigen Generation zu entsprechen, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen“.

*Als Brundtland-Bericht wird ein Bericht mit dem Titel Our Common Future ‚Unsere gemeinsame Zukunft' bezeichnet, den 1987 die Weltkommission für Umwelt und Entwicklung der Vereinten Nationen („Brundtland-Kommission“) veröffentlichte.

In den Generationen verbindenden Netzwerken der Kath. Familienzentren entdecken wir viele Ansätze nachhaltigen Handelns:

  • im Bewusstsein für eine intakte Umwelt – der uns anvertrauten Schöpfung
  • in verantwortungsvollem Umgang mit den uns anvertrauten Ressourcen
  • in einem sozialgerechten Umgang mit den uns anvertrauten Menschen

In ihrem Impulsvortrag mit dem Titel „Laudato Si“ bezieht sich Frau Dr. Birgit Hegewald von der Universität Osnabrück auf ein aktuelles Schreiben von Papst Franziskus. Der Vortrag gibt Aufschluss über zentrale umweltethische Prinzipien des hochaktuellen päpstlichen Rundschreibens, und wir diskutieren konkrete praktische Handlungsmöglichkeiten auch im Arbeitsfeld der Pädagogik und Katechese.

Informationen zur Referentin
Dr. Birgit Hegewald arbeitet an der Universität Osnabrück, mit Forschungsschwerpunkten in der Sozial- und Umweltethik. In diesem Zusammenhang entwickelt sie unter anderem auch Anregungen und Arbeitshilfen für Kindertageseinrichtungen.

Im weiteren Verlauf laden wir zu einer Entdeckertour ein, bei der verschiedene Angebote und Projekte der Praxis auf vielfältige Weise dargestellt werden. Dabei können eigene Haltungen in Bezug auf nachhaltiges Handeln mit den anderen Teilnehmenden ausgetauscht und reflektieren werden.

Auf der Entdeckertour gibt es folgende Haltepunkte:

  • Kinderrechte – Recht auf nachhaltige Bildung
  • Gottes Schöpfung schätzen – kleine Schritte zu einer lebenswerten Welt
  • Ich kann kochen – Projekt Sarah-Wiener-Stiftung
  • Die Welt aus einem anderen Blickwinkel sehen – Ausstellungsformat als nachhaltige Bildung
  • Nachhaltige Gestaltung eines Kita-Außengeländes
  • Faire Kita – Maxi FamZ Hl. Geist
  • Esperanza – Mütter und Väter stärken
  • Nachhaltige Stadtteilarbeit SKFM Düsseldorf e.V.
  • Schöpfung interreligiös: Spiel und Dialog
  • Himmlisch Fit DJK
  • innatura
  • Ergebnisse der Befragung zum Thema Nachhaltigkeit und erfolgreiches Familienzentrum im Juni 2019 Referat Kita & FamZ
  • EFL – Interaktives Online Paartraining (PaarBalance)
  • Gott spielt immer mit, Hotspots des Lebens, Elternkurse Christentum
  • Steigerung von Nachhaltigkeit und Regionalität in Kitas / FZ / Modellprojekt Köln (AK 80)

Heute schon an Morgen denken, oder auch schon an Übermorgen, nächste Woche oder im Halbjahr. Falls Sie interessante Veranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit in der Planung und schon terminiert haben, bringen Sie bitte die Termine und Titel mit!

Der Tag im Detail

9:00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer durch Ref. Kita & FamZ
9:10 Uhr Grußwort Msgr. Bosbach
9:30 Uhr Vortrag Frau Dr. Birgit Hegewald
anschliessende mögliche Diskussionsrunde in großer Runde
11:00 Uhr Pause
11:15 Uhr 1. Block - "…entdecken was gut ist"
11:50 Uhr 2. Block - "…entdecken was gut ist"
12:15 - 14:30 Uhr Mittagsverpflegung (vegetarisch)
12:25 Uhr 3. Block - "…entdecken was gut ist"
12:55 Uhr 4. Block - "…entdecken was gut ist"
13:30 Uhr 5. Block - "…entdecken was gut ist"
14:00 Uhr Pause
14:15 Uhr "Perspektiven wecken..."  Frau Dr. Hegewald
15:00 Uhr "365 Tage Nachhaltigkeit!"